Propaganda-Medien

Jeder Mensch hat, bedingt durch seine Ausbildung, Schulbildung und Ort seiner Sozialisation, eine individuelle Sichtweise auf die „Welt der Dinge“. Die Weltanschauung eines Eskimos in Kanada oder eines Menschen in den Favelas von Rio unterscheiden sich von denen zu einem Reisbauern in China oder auch zu der Unsrigen ganz gewaltig.

Ich möchte an dieser Stelle etwas zu unserer „westlichen Wertegesellschaft“ ausführen, insbesondere den Einfluss den unsere Konzern- und Staatsmedien auf unsere Ansichten, unser Denken, unser Handeln und damit auf unser gesamtes Leben haben.

(Anmerkung: Die Schul- und auch Hochschulausbildung wäre ein eigenes Thema, welches – aufgrund des Umfangs – einzeln behandelt werden müsste.)


Die Konzern- und Staatsmedien bilden die Deutungshoheit in unserer „westlichen Wertewelt“. Mit anderen Worten heißt das, was man durch diese Medien erfährt, ist das unsere „gefühlte“ Wahrheit. Da der Nachbar über, unter und neben uns, unsere Freunde und Bekannten genau über die exakt gleichen Informationen verfügen, wird unsere Sichtweise bestärkt und bestätigt und es entsteht nie Zweifel an der Richtigkeit und Wahrnehmung der erhaltenen Informationen.

Es wird in dem Zusammenhang von einem Deutungsrahmen (Rahmenerzählung) gesprochen. Alle Informationen bleiben innerhalb des Rahmens, ähnlich wie Billardkugeln einen Billardtisch nicht verlassen.


Weltweit beherrschen 4 Presseagenturen unsere Medienwelt.


  • AP          Associated Press
  • AFP       Agentur France Press
  • DPA       Deutsche Presse Agentur
  • Reuters/Thomson          Inhaber Kanadier Thomson


80-90 % aller Informationen die die Welt erfährt, erfolgen über diese Presseagenturen.

Interessant ist auch die Aussage eines AP-Journalisten der sagte: „… alles was wir nicht schreiben, findet nicht statt“. Dieser Satz sollte zum Nachdenken anregen!

Anmerkung: Ein Paradebeispiel zum obigen Satz ist der „11.September 2001“.

Viele Menschen denken immer noch, dass an diesem Tag zwei Gebäude zusammengestürzt sind, obwohl es drei waren. (Daniele Ganser:  https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4 )


In Deutschland bestimmen nachfolgende Konzerne das, was wir zu sehen und zu hören bekommen:


  • Springer
  • Bertelsmann
  • Burda
  • Funke
  • Holtzbrinck


Sie beherrschen 90% des Marktes.


In jedem Unternehmen bestimmt der Inhaber/die Inhaberin, was in seinem/ihrem Unternehmen passiert. Er/sie und nur er/sie hat die Entscheidungshoheit!

Dies trifft selbstverständlich auch auf alle Medienkonzerne zu. Natürlich können die Vorgaben aus der Chefetage in die nächst niedrige Ebene weitergegeben werde. Die grundsätzliche Ausrichtung ist vorgegeben, wie beispielsweise „transatlantische Bündnistreue“.


Alle Medien sind Propaganda-Medien!


An dieser Stelle zitiere ich – ausnahmsweise – die Propaganda-Seite Wikipedia bzgl. der Definition von Propaganda:

Propaganda bezeichnet in seiner modernen Bedeutung die zielgerichteten Versuche, politische Meinungen oder öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.


Hier das Zitat aus dem Buch „Propaganda“ von Edward Bernays (1928)

„Die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften. Organisationen, die im Verborgenen arbeiten, lenken die gesellschaftlichen Abläufe. Sie sind die eigentlichen Regierungen in unserem Land. Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben“.



Wir („Die westliche Wertegemeinschaft“) sind die Guten, Russland, China, Irak, Nord-Korea sind die Bösen.“ Ganz nach Hollywood- oder nach James Bond-Manier, möglichst unkompliziert, damit es auch jeder begreift. Ganz wichtig dabei ist, es immer und immer wieder zu wiederholen. Psychologen sagen, dass bereits nach siebenfacher Wiederholung die Menschen diese Informationen für sich als „wahrhaftig“ annehmen, egal ob sie tatsächlich wahr oder unwahr sind.


Dies trifft insbesondere auch auf die Corona-Berichterstattung zu.  Seit über einem Jahr gibt es fast täglich ein „Corona-Spezial“… (ich meine an dieser Stelle nicht das Getränk… 😉 ) und Sie erfahren was Sie zu denken haben, denn andere haben bereits für Sie gedacht. Es darf nicht hinterfragt werden, daher die ständigen Wiederholungen. Zitat dazu, Ulrich Mies: „Es erfolgt eine Gehirnverschmutzung!“ (Sein Buch: “Megamanipulation”)


Auch das gezielte Weglassen von Informationen ist Manipulation bzw. Propaganda.

Ein Beispiel dazu;

Als im US-Kongress über die Corona-Hilfszahlung gestritten wurde, berichteten die westlichen Medien, dass Trump eine Einmalzahlung von 600 US-Dollar an jeden Amerikaner verhinderte. Was die Medien aber nicht dazu sagten, war, dass er es deshalb tat, weil er eine Einmalzahlung von 2.000 US-Dollar für jeden Bürger gefordert hatte, da er 600 US-Dollar als „einfach lächerlich“ bezeichnete. (M. Morris Lockdown 2, S.359)


Dies ist nicht nur Propaganda, sondern Zensur!


Presseagenturen und Medienkonzerne geben die Informationen die veröffentlicht werden, vor.


Sie werden von Leitmedien (Welt, Süddeutsche Zeitung, FAZ etc.) publiziert und die Regionalblätter schreiben von ihnen ab. Sie lesen überall immer dasselbe.

Glauben Sie nicht? Geben Sie bei Google Julian Assange, Trump, Obama, Putin usw. ein. Sie erhalten immer die gleichen Informationen. Dies gilt für Printmedien, Rundfunk und Fernsehen sowie die entsprechenden Internetportale.


Das was nicht in das gewünschte Narrativ passt, wird bei den sozialen Medien sofort gelöscht. Von kritischen Journalisten und Anwälten werden die Konten gekündigt, die Mietverträge gekündigt, die Approbation “ruhig gestellt”. Nur weil diese Menschen ihre Meinung öffentlich äußern – das ist Deutschland im Jahr 2021!


Wer meint, dass die öffentlich-rechtlichen Sender objektiv berichten, den muss ich enttäuschen. Sie sind selbstverständlich auch Propaganda-Medien. Hier bestimmen der Rundfunkrat (parteipolitisch besetzt) sowie die Anzeigenkunden die Ausrichtung der einseitigen Berichterstattung im Sinne der Eliten. Besonders deutlich war dies bei der Berichterstattung zur Ukrainekrise zu erkennen, sowie die Darstellung des Angriffskrieges der Nato auf Syrien. Dies sind nur zwei Beispiele.

Ein sehr bekanntes Buch zu diesem Thema ist „Meinungsmacht“ von Uwe Krüger. Allerdings ist es sehr theoretisch, denn es was seine Dissertation.


Dass die Qualität der Presseorgane inzwischen sehr weit gesunken ist, erkennt man an der stetig fallenden Auflagenzahl der Printmedien. Auch die schwindenden Einschaltquoten der TV-Sender sprechen eine eindeutige Sprache (Viele junge Leute haben gar keinen TV mehr).


Ein Merksatz zum Schluss:

Alle Medien gehören jemanden – direkt oder indirekt (durch „Zuwendungen“)!

(Bill Gates hat im Jahr 2020 25 Mio. US-Dollar an Medien gespendet, der Spiegel bekam 2,5 Mio. US-Dollar)


Achtung, ab hier Meinung:

Ziel aller Medien ist es, die Gesellschaft/die Menschen zu unmündigen, zu nicht selbstdenkenden Menschen zu erziehen. Brave, folgsame „Gutbürger“ sind gewünscht und sie mögen bitte die selbstdenkenden, kritischen Bürger denunzieren und diffamieren. Dazu zählt übrigens auch das Ritual des Tragens der Masken….


„Teile und Herrsche“ –  die jahrhundertalte Strategie.


DIES DÜRFEN WIR NICHT ZULASSEN !!!   Wir sind 99 % – wir sind und bleiben immer in der Überzahl !


Der erste Schritt ist, sich bei den FREIEN MEDIEN (siehe gleichnamige Rubrik auf dieser Website) zu informieren. Sie müssen es allerdings für sich zulassen und erhalten dadurch eine neue, eine andere Sichtweise auf viele Dinge, die Ihr bisheriges Leben geprägt haben.

Zitat dazu von Michael Morris: „Ich kann für Sie nur die Tür aufstoßen, hindurchgehen müssen Sie selbst.“

(Empfehlenswerte Bücher von Ihm sind Lockdown und Lockdown 2)