PCR-Test

Mit dem PCR-Test kann KEINE Infektion nachgewiesen werden.


Es wird lediglich festgestellt, ob Bruchstücke der RNA dieses Virus‘ mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit vorhanden sind oder auch nicht.

“Er bestätigt in unserem Fall alles was so ähnlich aussieht, was gentechnisch so ähnlich aussieht wie SARS-COV-2 oder auch nur Fragmente davon, also abgestorbene

alte Zellen, die in diese Sequenz passen” (corona-ausschuss.de, Sitzung 4)


Der Test kann nicht unterscheiden zwischen:

  • Einer oberflächlichen Besiedlung des Virus auf einem Wirtskörper
  • Einer bereits stattfindenden Infektion des Wirtskörpers
  • Dem Grad der Infektion eine Wirtskörpers
  • Der Erkrankung eines Wirtskörpers
  • Einer bereits überstandenen Infektion.


Fazit: Der Test kann also zwischen Corona-Viren mit dem Potential einer Neuinfektion und solchen, die durch das Immunsystem bereits getötet/unschädlich gemacht worden sind, nicht differenzieren.


Jegliche Zahlen die durch diese Art von Tests ermittelt werden, sind OHNE AUSSAGEKRAFT!!

Um es unmissverstädlich zu formulieren: Alle Fallzahlen, Inzidenzen, R-Werte o.ä. sind völlig wertlos!!


Jetzt stellt sich unweigerlich die Frage, weshalb wird trotzdem daran festgehalten?


Die Ungenauigkeit dieser Methode ist genau das, was es den Entscheidungsträgern ermöglicht, die Zahlen der “angeblichen” Erkrankungen zu inflationieren,

damit Angst zu schüren, um daraufhin entsprechende Zwangsmaßnahmen durchführen zu können.

Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich und sein Team (corona-ausschuss.de) haben inzwischen Klagen gegen Drosten, Wieler u.a. eingereicht, die behaupten, dass dieser Test Infektionen nachweisen könne.

Fast alle Tests für Covid sind falsch positiv. Die Schwelle für die Herdenimmunität dürfte viel niedriger sein, als bisher angenommen, und in vielen Ländern könnte sie bereits erreicht worden sein… Wenn es nicht die Testdaten gäbe, die man die ganze Zeit vom Fernseher erhält, würde man zu Recht zum Schluss kommen, dass die Pandemie vorbei ist, da nicht viel passiert ist. Natürlich gehen die Leute ins Krankenhaus und wir kommen jetzt in die Herbstgrippe-Saison …. aber es gibt keine wissenschaftlichen Daten die eine zweite Welle nahelegen würden.

Dr. Mike Yeadon, ehemaliger Leiter der wissenschaftlichen Abteilung beim Pharmariesen Pfizer und Berater von mehr als 20 Biotechnologie-Unternehmen am 28. Oktober 2020

Update am 12.08.2021

Folgenden Kommentar habe ich von einem anderen Kanal übernommen:

„Wenn das stimmt, könnte es die Wende bringen:

FDA-Dokument gibt zu, dass der “Covid”-PCR-Test ohne isolierte Covid-Proben für die Testkalibrierung entwickelt wurde, und gibt damit zu, dass er etwas anderes testet

In einem soeben von der US-Arzneimittelbehörde (FDA) veröffentlichten Dokument wird offen zugegeben, dass der berüchtigte PCR-Test für das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) nicht mit echten Proben des chinesischen Virus entwickelt wurde, sondern mit genetischem Material, das von einem Erkältungsvirus zu stammen scheint.

Da die Fauci-Grippe in all ihren “Varianten” noch nicht richtig isoliert werden konnte, hat die FDA stattdessen normale Erkältungs-/Grippeviren zur Herstellung von PCR-Tests verwendet – was bedeutet, dass jeder, der “positiv” auf chinesische Keime getestet wird, eigentlich nur positiv auf die saisonale Grippe getestet wird.“